Home » Deutsche Komplexe (Kritische Reflexionen über deutsche Befindlichkeiten 1) by Klaus Fuchs
Deutsche Komplexe (Kritische Reflexionen über deutsche Befindlichkeiten 1) Klaus Fuchs

Deutsche Komplexe (Kritische Reflexionen über deutsche Befindlichkeiten 1)

Klaus Fuchs

Published
ISBN :
Kindle Edition
804 pages
Enter the sum

 About the Book 

Die vorliegenden kritischen Reflexionen entstanden aufgrund der Thesen, die auf der Tagung des Litauischen Kulturinstituts in Lampertheim- Hüttenfeld im Jahr 2005 vorgetragen wurden. Diskutiert wurden zunächst ethnische und politische Konflikte, dieMoreDie vorliegenden kritischen Reflexionen entstanden aufgrund der Thesen, die auf der Tagung des Litauischen Kulturinstituts in Lampertheim- Hüttenfeld im Jahr 2005 vorgetragen wurden. Diskutiert wurden zunächst ethnische und politische Konflikte, die durch die Abtrennung des Memelgebiets, aufgrund der Vorgaben des Versailler Vertrags (1919), in den Jahren 1919–1939 aufgekommen waren. Die Vorträge und Diskussionen der Thesen führten während der Tagung jedoch über die Diskussion der historischen Ereignisse hinaus. Ursprünglich war eine Erörterung zu den damaligen charakteristischen Neurosen und den zugrunde liegenden Strukturen des gesellschaftlichen Lebens geplant, um dann aus einem historischen Abschnitt heraus einen Kontext zu schaffen, der die heutigen Standpunkte zu den Themen der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen illustrieren sollte. Es überwog letztlich jedoch die Faszination der Themen zu den heutigen Nationen in Europa, ihren Beschäftigungen mit sich und ihren Verhältnissen zu anderen.Inhalt005 Vorwort.090 Besiegte und Sieger.167 Tabu und bizarre Wege. Die Objektivierung des nationalen Interesses.175 Weit über dem Gewöhnlichen.199 Die Rolle des Diktators heute.209 Neue Aufgabe: Weltrettung.219 Ausnahmezustand.238 Gibt es eine nationale Rehabilitation?255 Archaisches Heil.271 Neunationale Sinnstiftung um den Preis der Vergangenheit.283 Herrschaft als Deutungsherrschaft über die Wirklichkeit.305 Selbstbild und Selbstbetrug.333 Das Dilemma: Wer sind die Guten?342 Leichtfertigkeit aus dem Verlust diachroner Perspektiven.345 Ethnokultur ohne Lobby?402 Reibungsflächen. Aufgabe von Legitimität.421 Polemik über Kultur, ihre Fragmentationen und ihre Standpunkte.433 Das Verhältnis zu den USA, zu Israel und anderen Staaten.446 Europa und wir.453 Idealismen zum Zweck und Mittel zum Zweck.467 Geschichtspolitik für die indigene Bevölkerung.480 Humaner Fortschritt schlägt Demokratie.487 Über den Moralstaat als Erscheinung der Gesinnungshygiene.507 Das simulierte, so dargestellte Interesse der Öffentlichkeit.530 Hat die Zivilcourage einen Platz?570 Toleranz als moderne Herrschaftslegitimation.607 Neue Ordnung.645 Schlagwort- und Personenregister.